Wettbewerb - AdieuÖl

Wettbewerb

Das sind die Sieger

Kategorie älteste bzw. jüngste getauschte Ölheizung:

Älteste: Familie Lumetsberger, Saxen, eine 45 Jahre alte Ölheizung wurde 2019 auf eine Pelletsheizung getauscht

Jüngste: Franz Lettner, Mehrnbach, eine 13 Jahre alte Ölheizung wurde 2019 auf eine Wärmepumpe und eine thermische Solaranlage umgestellt

Kategorie Installateure:

SOLARier GmbH, Engerwitzdorf
Installateur-Unternehmen, das sich auf erneuerbare Energietechnologien spezialisiert hat. In den vergangenen 2 Jahren wurden 35 Ölheizungen auf Pelletsheizungen getauscht.

Fischer GmbH, Julbach
1a-Installateurbetrieb, in den vergangenen 2 Jahren wurden 20 Ölheizungen auf Biomasse, Wärmepumpe oder Fernwärme getauscht.

Kategorie Vereine und Organisationen:

Pfadfindergruppe Nöstlbach - Projekt "Öl raus aus dem Haus":
Von Haus zu Haus wurden AdieuÖl-Folder ausgeteilt, ein "Öl-raus"-Spiel entwickelt, für das oberösterreichweite Treffen der Pfadfinder ein Öl-Raus-Stationen-Spiel kreiert.

Parents For Future Oberösterreich:
Die Regionalgruppe von „Parents For Future Oberösterreich“ unterstützt AdieuÖl, indem sie AdieuÖl aktiv verbreitet (Newsletter, Social Media, Homepage) und bei ihren Aktivitäten auf AdieuÖl hinweisen.

Kategorie Schulen:

HTL Wels:
Projekt "Die HTL-Wels sagt AdieuÖl": Schülerzeitung dazu gestaltet, am Tag der offenen Tür AdieuÖl-Infomaterial verteilt, Plakate aufgehängt, über die Schülervertretung Infos verteilt, Social Media, Facebook, Lokalzeitungen, in den Unterricht und Laborunterricht integriert, in interne Weiterbildungsveranstaltung eingebracht, Exkursionen zu Erneuerbare-Energien-Firmen organisiert

BRG Traun:
Projekt "Wir fangen bei uns an!": Schulmotto für das heurige Schuljahr, Schul-Heizung und selbst Rasenmäher auf erneuerbare Energie umgestellt, Aktionstag Mobilität/Fahrrad, breites Aktionsbündel (Wahl Energiebeauftragter, Klimawandertag, CO2-Ampel, PV-Anlage, etc)

Kreuzschwesternschule Linz:
Thematisch sehr punktgenaue und zudem sehr witzige AdieuÖl Videos

Kategorie Gemeinden:

Gemeinde Kirchham:
Umfangreiches, langjähriges Maßnahmenbündel, alle öffentlichen Gebäude an Nahwärme angeschlossen, Gemeindeförderung für Heizöl-Aussteiger eingeführt, Öffentlichkeitsarbeit z.B. in der Gemeindezeitung, AdieuÖl-Bierdeckel geplant, Energiespartag, 30% Rabatt bei Nahwärmeanschluss, etc.

Kategorie Unternehmen:

M-TEC
2019 83 Ölheizungen auf Wärmepumpen umgestellt, eigener Zuschuss für Umstieg, ausführliche Kundeninfo



Hargassner
Hargassner-Mitarbeiter-Aktion, eigener Preis für wechselbegeisternde Installateure, AdieuÖl-Großveranstaltung geplant



ÖkoFEN
Aktion für Mitarbeiter, breite Öffentlichkeitsarbeit, Installateurs-Kampagne



KWG
Gemeinsam mit dem Unternehmen KNV wurde die älteste Ölheizung gesucht und dem Ölkesseltauscher dafür ein 53% Rabatt beim Kauf einer neuen KNV-Wärmepumpe gewährt, dazu ein Jahr gratis Ökostrom von KWG.

Wettbewerb AdieuÖl

Oberösterreich will raus aus dem Heizen mit Öl!

Auch wenn Sie selbst nicht mit Öl heizen, konnten Sie sich beim Wettbewerb beteiligen und doppelt gewinnen.
Gewinnen konnte man bis zu 3.000 Euro für den Beitrag zum Klimaschutz.

> DAS SIND DIE SIEGER

Wer und was wurde ausgezeichnet?

Informationsprojekte rund um umweltfreundliches Heizen von:

  • Schulen/Vereinen
  • Heizungs-Installateuren
  • Gemeinden
  • Unternehmen
  • Privatpersonen
  • Älteste und jüngste getauschte Ölheizung

Einreichschluss war der 31. Jänner 2020.

 

Was ist der AdieuÖl-Wettbewerb?

Oberösterreich hat sich ein klares Ziel gesetzt: Wir wollen "Raus aus dem Heizen mit Öl"!

Trotz großer Fortschritte in den letzten Jahren (mehr als 60 % der Raumwärme kommen bereits aus erneuerbaren Energieträgern und Fernwärme) gibt es noch über 100.000 Öl-Zentralheizungen in Oberösterreich. Neben dem Ölheizungsverbot im Neubau und den Förderanreizen zum Tausch von Ölheizungen bietet die AdieuÖl-Kampagne ein umfangreiches Informations- und Aktivitätspaket.

Damit wollen wir viele weitere Ölheizer über den Umstieg auf erneuerbare Energie informieren und dazu motivieren.

Auch wenn Sie selbst nicht mit Öl heizen, konnten Sie sich beim Wettbewerb beteiligen und doppelt gewinnen:

Durch den Wettbewerb wurde das Engagement mit Geldpreisen von bis zu 3.000 Euro belohnt!

Eingeladen waren alle, die uns unterstützen wollen, dass wir bei der Energiewende in Oberösterreich schneller vorankommen.

Getragen wird die Kampagne vom Land OÖ und seinem Energiesparverband.

 

Wer und was wurde ausgezeichnet?

Schulen/Vereine, die sich für umweltfreundliches Heizen engagieren

Gute Ideen und Kreativität rund um die Energiewende sind gefragt!

Beispiele für Aktivitäten:
Social Media Aktivitäten, Videos, Basteln, direkte Ansprache von Vereinsmitgliedern, "Haus-zu-Haus"-Informationen über umweltfreundliches Heizen, "Öl-Friday for Future" organisieren, Artikel veröffentlichen, Kooperation mit örtlichen Unternehmen, Informationen zu den Heizkesseltausch-Förderungen aktiv verbreiten, UnterstützerInnen für AdieuÖl sammeln und vieles mehr.

Eigene Ideen waren willkommen!

Preisgeld: 3.000 Euro

> Zu den Siegern
 

Aktive Gemeinden

Ausgezeichnet wurden Gemeinden, die sich darum bemühen, dass es in ihrer Gemeinde in Privathaushalten und Betrieben immer weniger Ölheizungen und immer mehr erneuerbare Energie gibt. Dies konnten Aktivitäten im Rahmen des AdieuÖl-Gemeinde-Programmes sein, aber auch andere Projekte.

Neben eigenen Aktivitäten der Gemeinde (BürgermeisterIn, Gemeinderat, MitarbeiterInnen der Gemeinde, Energie-Gruppen) konnten dabei auch Schulen, örtliche Vereine, Unternehmen oder andere Organisationen eingebunden werden.

Beispiele für Aktivitäten finden Sie hier.

Preisgeld: 3.000 Euro

> Zu den Siegern
 

Engagierte Heizungs-Installateure

Ausgezeichnet wurden Installateure, die im Bereich Ölheizungstausch aktiv sind.

Beispiele für Aktivitäten:
Tausch von besonders vielen Heizungen in den letzten Jahren, spezielle Kunden-Informationen rund um "Raus aus Öl", Einbindung von Lehrlingen, Kooperationen, ein anderes Engagement rund um das Thema umweltfreundliches Heizen.

Preisgeld: 3.000 Euro

> Zu den Siegern
 

Unternehmen, die sich für Heizen mit erneuerbarer Energie engagieren

Eingeladen waren z.B. Rauchfangkehrer, Banken und alle anderen Unternehmen.

Beispiele für Aktivitäten:
Informationen an KundInnen zum Thema, Information an MitarbeiterInnen, z.B. in internen Medien/Intranet, Anreize für MitarbeiterInnen zum Heizungstausch, Kooperationen mit der Standortgemeinde, örtlichen Schulen, anderen Unternehmen etc.

Preisgeld: 1.000 Euro

> Zu den Siegern
 

Privatpersonen, die einen Beitrag zu "Raus aus Öl" leisten

Menschen aller Altersgruppen waren eingeladen, mit kreativen Ideen und Aktivitäten mitzuhelfen, das Thema umweltfreundliches Heizen und die Energiewende voranzubringen!

Preisgeld: 1.000 Euro

> Zu den Siegern
 

Die älteste und jüngste Ölheizung, die getauscht wurde

Gesucht wurden Privatpersonen, Unternehmen, Gemeinden, die 2019 eine Ölheizung gegen erneuerbare Energie getauscht haben.

> Zu den Siegern

 

 

Wie und bis wann einreichen?

Einreichschluss war der 31. Jänner 2020
 

Die Preisverleihung fand im Rahmen der Energiesparmesse im März 2020 in Wels statt.

> Video von der Ehrung