AdieuÖl News - AdieuÖl

AdieuÖl News

AdieuÖl-News 15. Juli

AdieuÖl Fakten

4.805 neue E-PKW bzw. 4,3 Prozent der in Österreich im ersten Halbjahr zugelassenen PKWs sind Elektroautos, in Oberösterreich waren es sogar 5 Prozent!

 

AdieuÖl Aktivität

Warum nicht beim nächsten Treffen mit den Nachbarn diese persönlich auf die tollen Fördermöglichkeiten für den Ölkesseltausch hinweisen – so wie das die Mühlviertler Gemeinde Kaltenberg gemacht hat.

AdieuÖl Tipp

Mit steigenden Außentemperaturen wird es auch in vielen Häusern ungemütlich warm. Vor allem Wohnbereiche unter dem Dach entwickeln sich im Hochsommer immmer öfter zur Sauna. An solchen Tagen zeigt sich einmal mehr, dass nicht nur eingesparte Heizkosten ein Argument für die Dämmung sind! Denn eine gute Dämmung macht sich auch im Sommer bezahlt, und zwar durch einen deutlich besseren Wohnkomfort und angenehme Temperaturen.

AdieuÖl-News 9. Juli

AdieuÖl Fakten

Klimarückblick: Das Jahr 2019 war in Oberösterreich mit einer Temperaturabweichung von +2,4 °C das drittwärmste in der Messgeschichte. Der Sommer 2019 war mit einer Temperaturabweichung von +3,8 °C sogar der zweitwärmste Sommer.  Mit 20,6 °C mittlere Lufttemperatur, 48 mm Gesamtniederschlag und 303 Sonnenstunden war der Juni 2019 der wärmste, trockenste und sonnigste in Oberösterreich seit 1961. Im Mittel gab es um 8 Prozent weniger Niederschlag, im Innviertel und im Zentralraum war es besonders niederschlagsarm.

 

AdieuÖl Aktivität

Mit der App Gem2Go bietet die Gemeinde St. Konrad den schnellen Zugang zu Informationen auch für unterwegs. Alle Infos zu AdieuÖl und den "Raus aus Öl"-Förderungen sind dort dargestellt und sind überall mobil abrufbar.

AdieuÖl Tipp

Reichen Sie jetzt Ihr Projekt zum Energie Star, dem oö Landesenergie Preis, ein! Alle die in Oberösterreich ein Energieprojekt umgesetzt haben können mitmachen und 1.000 Euro gewinnen: Privatpersonen, Unternehmen, Institutionen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen, aber auch Gemeinden, Schulen, Kinder- und Jugendprojekte.Nähere Informationen: www.energiestar.at

AdieuÖl-News 3. Juli

AdieuÖl Fakten

Weltweit kommen noch 90% der Wärme für Gebäude-Beheizung und Kühlung aus fossilen Energieträgern (Öl, Kohle, Erdgas), in Oberösterreich wird bereits 60% der Raumwärme aus erneuerbaren Energieträgern gewonnen – das Ziel sind 100% Erneuerbare bis 2040!

 

AdieuÖl Aktivität

Die Gemeinde Kirchham hat AdieuÖl-Bierdeckel gestaltet und produziert und diese bei den Wirten und Mostheurigen aufgelegt sowie Vereinen zur Verfügung gestellt. Sie haben verschiedene Motive und Sprüche. Im Gasthaus haben die Gäste Zeit, sich die Sprüche durchzulesen und diese auch gleich am Stammtisch zu diskutieren.

AdieuÖl Tipp: Neue E-Mobilitätsförderungen

Seit 1. Juli gibt es höhere Fördersätze für E-Mobilität

  • 5.000 Euro statt 3.000 Euro für Elektro-PKWs
  • 1.200 Euro statt 1.000 Euro für Elektro-Motorräder
  • 800 Euro statt 700 Euro für ein Elektro-Moped
  • 600 Euro statt 200 Euro für eine Wallbox (+ OÖ Landesförderung)
  • und höhere Förderung für Gemeinden und Betriebe


Nähere Informationen: www.umweltfoerderung.at/fileadmin/user_upload/media/umweltfoerderung/Uebergeordnete_Dokumente/Factsheet_E-Mobilitaetsfoerderung_2020.pdf

AdieuÖl-News 25. Juni

AdieuÖl Fakten

Heiz-Temperaturdifferenzen werden in der physikalischen Einheit Kelvin angegeben. Morgen ist der 196. Geburtstag von Lord Kelvin. Er war ein britischer Physiker auf den Gebieten der Elektrizitätslehre und der Thermodynamik, der im Alter von 24 Jahren die später nach ihm benannte absolute Temperaturskala einführte. Die Einheit Kelvin ist heute die genormte Einheit der Temperatur.

 

AdieuÖl Aktivität

Die Stadtgemeinde Braunau hat eine Öffentlichkeitsarbeit-Offensive zu AdieuÖl gestartet und hat damit "Raus aus Öl" weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt gemacht!

AdieuÖl Tipp: Neue Förderungen für PV, Solarthermie und Austausch bestehender alter Holzheizungen

Seit Montag gibt es folgende neue Energie-Förderprogramme:

AdieuÖl-News 18. Juni

AdieuÖl Fakten

Viele tausend fossile Heizungen wurde heuer bereits in Österreich getauscht, und täglich werden es mehr!

 

AdieuÖl Aktivität

"Die Sonne schickt uns keine Energierechnung" - jetzt konkret überlegen, ob man das Warmwasser im Sommer nicht mit Sonnenenergie erzeugen kann.
Informationen dazu z.B. https://www.energiesparverband.at/fileadmin/esv/Broschueren/Solarwaerme.pdf

AdieuÖl Tipp: So einfach ist die Bundesförderung zu beantragen

Vereinbaren Sie zunächst eine Energieberatung mit dem OÖ Energiesparverband. Planen Sie daraufhin Ihr gewähltes Heizungssystem mit einem professionellen Fachbetrieb und fixieren Sie einen Installations- und Fertigstellungstermin. Registrieren Sie Ihr Projekt online unter www.raus-aus-öl.at Die Antragstellung muss dann spätestens 20 Wochen nach Registrierung auf der Online-Plattform durchgeführt werden; dazu notwendigen Unterlagen: Rechnung, Endabrechnungsformular, Energieberatungsbestätigung oder gültiger Energieausweis, Meldezettel. Zu beachten: die Heizung muss zu diesem Zeitpunkt fertig installiert und abgerechnet sein. Nicht vergessen: nach Fertigstellung die Landesförderung beantragen!

AdieuÖl-News 10. Juni

AdieuÖl Fakten

Im Jahr 2018 kamen 30% der Ölimporte der EU aus Russland, 9% aus dem Irak und 7% aus Saudi Arabien.

 

AdieuÖl Aktivität

Heizungs-Umwälzpumpe im Sommer ausschalten: Hat Ihre Heizung eine moderne Regelungstechnik, schaltet sich die Umwälzpumpe meist automatisch ab, wenn Sie die Heizung auf Sommerbetrieb stellen oder ganz ausschalten. Bei älteren Heizungen ist dies nicht immer der Fall. Läuft die Umwälzpumpe bei abgeschalteter Heizung weiter, kostet das nicht nur unnötig Strom, das Bauteil verschleißt auch schneller.

AdieuÖl Tipp: 1.000 Euro für die Entsorgung des Öltanks holen

Wenn beim Heizungstausch hin zu einem erneuerbaren Energieträger auch der ortsfeste Tank für fossile Brennstoffe (z.B. Öltank; Flüssiggastank) entsorgt wird, gibt es bis zu 1.000 Euro mehr an Förderung!

 

AdieuÖl-News 4. Juni

AdieuÖl Fakten

Der Rohölpreis ist in den letzten 6 Wochen - nach einem Tiefststand am 22. April - um 160% gestiegen.

 

AdieuÖl Aktivität

Auch für den Ölkesseltausch in Mehrfamilienhäusern und Unternehmen gibt es attraktive Förderungen - jetzt auch diesen Ölheizern über die tollen Fördermöglichkeiten beim Tausch eines fossilen Heizkessels erzählen!

AdieuÖl Tipp: Jetzt sofort die Bundesförderung "Raus aus Öl" beantragen und dann Heizung tauschen

Jetzt zur Förderung registrieren, die Heizung in den nächsten 20 Wochen tauschen und dann die Unterlagen einreichen; anschließend die Landesförderung beantragen!
https://www.umweltfoerderung.at/privatpersonen/raus-aus-oel-2020-ein-und-zweifamilienhaus.html

AdieuÖl-News 28. Mai

AdieuÖl Fakten

Eine halbe Milliarde für Wirtschaftsaufschwung und Klimaschutz: im Rahmen der Bundesförderung werden noch in diesem Jahr 20.000 Heizkessel getauscht und dabei fast 500 Millionen Euro in Österreich investiert.

 

AdieuÖl Aktivität

Tue Gutes und sprich darüber - jetzt allen Nachbarn, Freunden, Verwandten, ArbeitskollegInnen über die tollen Fördermöglichkeiten beim Tausch eines fossilen Heizkessels erzählen

AdieuÖl Tipp: Jetzt bis zu 50 % der Kosten für Heizungstausch holen, rückwirkend bis 1. Jänner

Sowohl Land als auch Bund unterstützen mit satten Förderbeiträgen, Förderanträge können jetzt für einen Heizungstausch im Jahr 2020 gestellt werden

AdieuÖl-News 20. Mai

AdieuÖl Fakten

Die Rechnung ist dabei schlicht und einfach: Im Rahmen der Landesförderung gibt es einen Zuschuss von bis zu 2.900 Euro plus 1.000 Euro für die Öltankentsorgung, während der Bund mit 30 Prozent bzw. maximal 5.000 Euro fördert.

Beispiele:
Tausch hin zu einer Pelletsheizung: Kosten* (inkl Öltankentsorgung) 18.000,-
Landesförderung Pellets: 2.900,-
Landesförderung Tankentsorgung: 1.000,-
Bundesförderung: 5.000,-
Damit wird eine Förderquote von 49 % = 8.900.- erreicht

Tausch hin zu einer Luftwärmepumpe: Kosten* 15.000.-
Landesförderung: 1.700.-
Bundesförderung: 5.000.-
Damit wird eine Förderquote von 45 % = 6.700 Euro erreicht

* Ein neuer Pellets-Heizkessel oder eine neue Luftwärmepumpe kosten je nach Ausführung für ein Einfamilienhaus zwischen zirka 15.000 und 25.000 Euro inklusive Tankentsorgung, Lager, Fördertechnik, Warmwasserbereitung, Montage und Inbetriebnahme.

 

AdieuÖl Aktivität

Das Video "Geschichte der Ölheizung" des OÖ Energiesparverbandes blickt zurück, aber noch wichtiger, es zeigt die Zukunft! Denn Oberösterreich hat sich ein klares Ziel gesetzt: Wir wollen "Raus aus dem Heizen mit Öl"; jetzt anschauen:
https://www.youtube.com/watch?v=Vo0JQIX5KqQ

AdieuÖl Tipp: Bis zu 8.900 Euro für die neue Heizung - jetzt raus aus Öl!

Sie haben Ihre Heizung noch in Schilling bezahlt? Dann haben Sie womöglich eine fossile Heiztechnologie im Keller stehen! Halb so schlimm – der Heizungstausch hin zu einer zukunftstauglichen Pellets- oder Wärmepumpenheizung oder einem Fernwärmeanschluss ist jetzt besonders günstig. Sowohl Land als auch Bund unterstützen mit satten Förderbeiträgen.

AdieuÖl-News 14. Mai

AdieuÖl Fakten

Die Coronakrise geht, der Klimawandel bleibt! Mit einem Jahresverbrauch von 3.000 Litern Heizöl verursacht man 9.000 kg CO2. Mit einem Benzin-Auto kann man mit 3.000 Litern etwa 43.000 km fahren – also theoretisch rund um die ganze Erde!

 

AdieuÖl Aktivität

43 oberösterreichische Gemeinden sind bereits AdieuÖl-Partnergemeinden und wurden von Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner anlässlich der Energiesparmesse in Wels ausgezeichnet.
https://www.youtube.com/watch?v=GUl_MvaQPfE

AdieuÖl Tipp

Möchten Sie wissen, welche Förderungen es beim Umstieg auf erneuerbare Heizungen gibt? Auf der AdieuÖl-Homepage finden Sie die Antwort! Wir beraten Sie gerne und freuen uns über die Kontaktaufnahme unter 0800-205-206 oder office(at)esv.or.at.

Achtung: Seit Montag gibt es bis zu 8.900 Euro Bundes- und Landesförderung für den Heizkesseltausch

AdieuÖl-News 11. Mai

AdieuÖl Fakten

Die stark nachgefragte Bundes-Förderaktion "Raus aus Öl" wird ab heute fortgesetzt und im Rahmen der bundesweiten Sanierungsoffensive neu aufgelegt. Das Förderprogramm erleichtert, gemeinsam mit unserer Landesförderung, den Umstieg von fossil betriebenen Raumheizungen auf nachhaltige Heizungssysteme.

Die Einreichung für die Förderungsaktion verläuft in einem vereinfachten Verfahren in 2 Schritten mit Registrierung und anschließender Antragstellung.
Ab heute sind die Online-Registrierung sowie die Einreichung von Förderungsanträgen möglich. Registrierungen können in Abhängigkeit der zur Verfügung stehenden Budgetmittel bis längstens 31.12.2020 eingebracht werden. Nach erfolgreicher Registrierung muss der Antrag innerhalb von 20 Wochen gestellt werden. Leistungen, die ab 01.01.2020 erbracht wurden, können gefördert werden.

Hier geht es zur online-Registrierung
https://www.meinefoerderung.at/webprivate/hzt/

AdieuÖl Aktivität

Die Energieberatung zum Heizungstausch - mit einem Beratungsprotokoll für die Antragstellung bei der Bundesförderung - gibt es weiterhin beim Energiesparverband des Landes OÖ, nähere Infos dazu unter www.energiesparverband.at oder gleich anfordern unter beratung(at)esv.or.at

AdieuÖl-Sonder-News 24. März

AdieuÖl Fakten

Die Bundesförder-Aktion "Raus aus Öl" wird laut aktueller Informationen aus Wien 2020 fortgesetzt und neu aufgelegt.

Angesichts der aktuellen Lage und für einen möglichst raschen und unkomplizierten Start wird sich an den bisherigen Förderungskriterien wenig ändern. Es sind lediglich Vereinfachungen im Bereich der Antragstellung geplant. Es können auch Leistungen, die ab dem 1.1.2020 erbracht wurden, zur Förderung eingereicht werden.

Bitte zu beachten: ab sofort gibt es die Möglichkeit zur telefonischen Energieberatung beim OÖ Energiesparverband.

Zeitnah gibt es dann von den Bundesstellen alle Details zur Förderantragstellung. Nutzen Sie die Möglichkeit des KPC-Infomailings, um per E-Mail informiert zu werden, sobald die Förderkriterien feststehen.
Anmeldung Infomail

AdieuÖl Aktivität

Um rechtzeitig auf den Beginn der Bundesförder-Beantragung vorbereitet zu sein: ab sofort gibt es die Möglichkeit zur telefonischen Energieberatung beim OÖ Energiesparverband, rasch dazu melden unter beratung(at)esv.or.at

AdieuÖl-News 27. Februar 2020

AdieuÖl Fakten

Jedes Jahr am 27. Februar findet der "Internationaler Tag des Eisbären" statt. Ziel ist auf die Bedrohung des Lebensraumes für diese Tiere aufmerksam zu machen und sich für ihren Schutz einzusetzen. Der Eisbär ist inzwischen ein Symbol für den Klimawandel.

AdieuÖl Aktivität

Vom 6. bis 8. März findet die Energiesparmesse in Wels statt. Kommen Sie zum Beratungsstand des OÖ Energiesparverbandes in der Halle 20 und nutzen Sie die Gelegenheit, sich umfassend und produktunabhängig über energiesparendes und klimaneutrales Bauen & Sanieren zu informieren. Hinweis: besuchen Sie die Sonderschau AdieuÖl!

AdieuÖl Tipp

Einfach, aber effizient: Türen zu weniger beheizten Räumen (Abstellraum, Stiegenhaus, Schlafzimmer) im Winter schließen.

AdieuÖl-News 20. Februar 2020

AdieuÖl Fakten

Im Jahr 1996 wurden in Oberösterreich 350 Millionen Liter Heizöl verbrannt, das war der "all time high" Verbrauch. Seit damals sinkt der Heizölverbrauch und mit dem Jahr 2035 wurde jetzt das Ende der Ölheizung von der Bundesregierung fixiert.

AdieuÖl Aktivität

Viele Unternehmen und Gemeinden nutzen bereits die neuen Förderungen des neuen "oö Clean Energy Programs" zum Heizkesseltausch und holen sich bis zu 50% an Förderung.

AdieuÖl Tipp

Die Wärme des Heizkörpers soll sich im ganzen Raum gleichmäßig verteilen können. Daher dürfen Heizkörper nicht durch Möbel, Heizkörperverbauten oder schwere Vorhänge verdeckt sein.

AdieuÖl-News 13. Februar 2020

AdieuÖl Fakten

In einer aktuellen Umfrage des Market-Instituts gaben 97 Prozent der OberösterreicherInnen an, sich Heizen mit erneuerbaren Energien vorstellen zu können. Am stärksten ist die Zustimmung für die Sonnenenergie gefolgt von der Umgebungswärme und der Biomasse.

AdieuÖl Aktivität

Es gibt attraktive Förderung für den Ölheizungstausch! Informieren Sie in Ihrem privaten oder beruflichen Umfeld Personen über die Möglichkeiten - aktuelle Informationen zu Förderungen für Privatpersonen, Unternehmen und Gemeinden finden Sie unter https://www.adieuöl.at/foerderungen/

AdieuÖl Tipp

Unbenutzte Räume auskühlen lassen kann Energie sparen - allerdings nicht zu sehr. Vor allem im Winter sollte die Temperatur in diesen konstant bei ca. 15 Grad gehalten werden. Sonst wandert die Wärme aus den umliegenden Zimmern in die kühlen Räume und es kann auch zu Schimmel führen. Tipp: Thermostatventile auf 1 bis 1,5 stellen und gelegentlich lüften

AdieuÖl-News 6. Februar 2020

AdieuÖl Fakten

Seit wenigen Tagen gibt es die neuen Förderungen des Energieressort des Landes Oberösterreich für den Heizkesseltausch und die Heizungsoptimierung bei Betrieben, Gemeinden und Vereinen.
Teilweise sind bis zu 50% an Förderung möglich – alle Informationen dazu beim Energiesparverband bzw. bei der Abteilung Umweltschutz/Land OÖ

AdieuÖl Tipp

Wenn die Heizkörper auch nach dem Entlüften mit einem Heizkörperentlüftungs-Schlüssel weiter gluckern, sollte man das Ausdehnungsgefäß (Membrangefäß) überprüfen lassen, das vielleicht defekt oder nicht richtig eingestellt ist. Dadurch könnte zuviel Luft ins System kommen!

AdieuÖl-News 30. Jänner 2020

AdieuÖl Fakten

Mit einem Jahresverbrauch von 3.000 Litern fossilem Heizöl verursacht man 9.000 kg Kohlendioxd (CO2). Mit einem Benzin-Auto kann man mit 3.000 Litern etwa 43.000 km fahren – also theoretisch rund um die ganze Erde!

AdieuÖl Tipp

Während der Heizperiode sorgt die Heizungspumpe dafür, dass warmes Wasser zwischen Wärmeerzeuger (z.B. Heizkessel) und Wärmeabgabe (z.B. Heizkörper) durch die Heizungsrohre zirkuliert und die Räume wärmt. Klein und meist im Keller versteckt, läuft die Pumpe oft während der gesamten Heizperiode - dabei verbraucht sie Strom. In vielen Fällen laufen ältere Heizungspumpen auf höchster Stufe. Dies ist nicht immer notwendig. Probieren Sie aus, ob nicht die Heizkörper auch dann warm werden, wenn Sie die Pumpe auf eine kleinere Stufe einstellen. So sparen Sie Heizenergie und Pumpen-Strom.

AdieuÖl-News 23. Jänner 2020

AdieuÖl Fakten

Energieberatung auf der Mühlviertler Baumesse

  • von 31. Jänner - 2. Februar 2020; 9.00 - 18.00 Uhr, in Freistadt
  • kostenlose und produktunabhängige Energieberatung am Stand des OÖ Energiesparverbandes
  • ExpertInnen des Energiesparverbandes beantworten Fragen zum Bauen, Sanieren, Heizen und Wohnen!

AdieuÖl Tipp

Wenn es im Winter bei den Fenster und Türen hereinzieht, wird es unangenehm im Raum. Dann ist es an der Zeit die Beschläge einzustellen oder die Dichtungen zu erneuern. Vermuten Sie, dass die Dichtung eines Fensters nicht mehr intakt ist, können Sie dies durch einen einfachen Trick überprüfen: Legen Sie ein Blatt Papier in das geöffnete Fenster auf den Rahmen. Schließen Sie das Fenster. Versuchen Sie, das Papier bei geschlossenem Fenster herauszuziehen. Gelingt dies, sollten Sie die Dichtungen erneuern.

AdieuÖl-News 16. Jänner 2020

AdieuÖl Fakten

Der Bundesrat bestätigte diese Woche das österreichweite Einbauverbot für Ölkessel bei Neubauten - die nationale Ebene folgt damit dem Beispiel aus Oberösterreich, bei uns gilt bereits seit Juni 2019 dieses Ölheizungsverbot. Wie bereits im Nationalrat fand auch im Bundesrat das Bundesgesetz, mit dem neue Ölkesselheizungen verboten werden, große Zustimmung. Die Zustimmung im Bundesrat erfolgte einstimmig, damit hat das Verbot mit die erforderliche Verfassungsmehrheit.

AdieuÖl Tipp

Wenn die Heizkörper "gluckern" oder nicht vollflächig warm werden liegt es oft daran, dass Luft im Heizkörper ist. Das Entlüften mit einem Heizkörperentlüftungs-Schlüssel ist in wenigen Minuten erledigt.
Halten Sie ein Gefäß unter das Entlüftungsventil. Nehmen Sie den Entlüftungsschlüssel und öffnen Sie das Ventil. Lassen Sie die Luft komplett entweichen. Sobald Heizungswasser austritt sind Sie fertig!

AdieuÖl-News 9. Jänner 2020

AdieuÖl Fakten

Im neuen Regierungsprogramm "Phase-out" für Öl in der Raumwärme:

  • ab sofort im Neubau
  • bei Heizungswechsel ab 2021
  • verpflichtender Austausch von Kesseln älter als 25 Jahre ab 2025
  • verpflichtenden Austausch aller Kessel spätestens im Jahr 2035

AdieuÖl Tipp

Im Winter ist es besonders ratsam auf das richtige Lüften zu achten. Richtig lüften bedeutet, dass das Luftvolumen im Raum einmal erneuert wird. Das erreichen Sie durch Stoßlüften - das Fenster wenige Minuten ganz aufmachen und wieder schließen. Dauerhaft Kippen bedeutet, dass durch den ständigen Luftzug der Raum ständig abgekühlt wird und die kalte Luft ständig erwärmt werden muss. Mit richtigem Lüften können Sie aktiv Heizenergie einsparen, egal ob Heizöl oder andere Energieformen.

AdieuÖl-News 20. Dezember 2019

AdieuÖl Fakten

15 oö. Gemeinden sind bereits AdieuÖl-Partnergemeinden, hunderte Personen unterstützen schon AdieuÖl! AdieuÖl sagt Danke und das Team des Energiesparverbandes wünscht Ihnen fröhliche Weihnachten. Vielleicht bringt das Christkind eine neue umweltfreundliche Heizung☺, das Land Oberösterreich unterstützt dabei mit bis zu 3.900 Euro.

AdieuÖl Tipp

Haben sie auch einen Kaminofen? Gerade zu den Weihnachtsfeiertagen ist dieser öfter in Betrieb. Damit das trockene Holz effizient verbrennt, wird dieses am besten von oben angezündet, wie eine Kerze. Die Rauchgase müssen durch die Flamme strömen und verbrennen sauber, geruchsfrei und rußfrei – und Scheitholz ist eine traditionelle Heizform und CO2 neutral. Wie es genau geht sieht man unter https://www.youtube.com/watch?v=WjRfW1yhcOU

AdieuÖl-News 12. Dezember 2019

AdieuÖl Fakten

Erneuerbare Energieträger tragen zur Wertschöpfung in Österreich bei und sind preisstabiler. Öl muss importiert werden und unterliegt starken Preisschwankungen. Mit einem Jahresverbrauch von 3.000 Litern fossilem Heizöl verursacht man 9.000 kg CO2. Mit einem Benzin-Auto kann man mit 3.000 Litern etwa 43.000 km fahren –  also theoretisch rund um die ganze Erde!

AdieuÖl Tipp

Ist es im Heizraum richtig warm? Das liegt oft daran, dass die Heizungsrohre nicht gedämmt sind und Wärme verloren geht. Bringen Sie eine Dämmung in der Stärke vom Rohrdurchmesser an den Rohren an. Die Rohrleitungsdämmung verhindert Energieverluste und bringt die wertvolle Wärme in die Wohnräume. Bei einer Ölheizung sind die Wärmekosten etwa ein Drittel teurer als bei einer umweltfreundlichen Pelletsheizung oder Wärmepumpe.

AdieuÖl-News 5. Dezember 2019

AdieuÖl Fakten

Der Verbrauch an Heizöl ist in Oberösterreich in den letzten 12 Jahren um rund 100 Millionen Liter reduziert worden, das sind 42.000 ölbeheizte Hauptwohnsitze weniger. Es gibt aber noch mehr als 100.000 Ölheizungen in unserem Bundesland. Mit 97% kann sich fast jeder laut einer aktuellen Umfrage für die Möglichkeit mit erneuerbaren Energien zu heizen erwärmen. Am stärksten ist die Zustimmung für die Sonnenenergie, gefolgt von Umgebungswärme und Biomasse.

AdieuÖl Tipp

Ein Heizkörperthermostatventil wird zumeist auf Stufe 3 eingestellt. Wird es im Raum kühler, öffnet dieses Ventil automatisch und der Heizkörper wird warm. Steigt die Raumtemperatur an, schließt sich das Ventil selbsttätig und der Heizkörper wird kalt. Stufe 3 bedeutet ca. 20 °C und ist fürs Wohnzimmer geeignet, Stufe 4 sind ungefähr 24 °C und ist z.B. Badezimmer-Temperatur. In Schlafräumen genügen oft 18 °C (Einstellung zwischen 2 und 3). So sparen Sie Heizenergie und Kosten, egal ob Sie mit Öl heizen oder schon CO2-neutral.